Strategien gegen Leerstände

Jeden Tag verschwinden in Bayern viele Hektar Boden unwiederbringlich unter Asphalt und Beton. In nur 18 Jahren hat sich Bayerns Siedlungsfläche um 51 % ausgedehnt. Zugleich kämpfen die meisten Gemeinden mit zunehmenden Leerständen in den Ortskernen. Hoher Flächenverbrauch und Leerstände sind seit langem eines der größten Umweltprobleme. Der Landkreis Ansbach mit einem täglichen Flächenverbrauch von 0,59 ha ist hiervon besonders betroffen.

Bürgermeister Wolfgang Borst

Bürgermeister Wolfgang Borst

25.11.2019

Während viele Gemeinden der Abwanderungstendenz der jüngeren Bevölkerung weiterhin mit dem Rezept der Neuausweisung neuer Baugebiete begegnen, geht man im „Hofheimer Land“ im Landkreis Haßberge seit Jahren mit zunehmenden Erfolg einen ganz anderen Weg: Es werden keine neuen Baugebiete mehr ausgewiesen, stattdessen betreiben die politisch Verantwortlichen aktives Leerstandsmanagement.

Einen Einblick geben z. B. zwei Fernsehbeiträge, die Sie unter

finden.

Wir freuen uns, dass wir Herrn Bürgermeister Borst von der dortigen Hauptgemeinde Hofheim gewinnen konnten, uns aus erster Hand über den dortigen Weg und seine Erfahrungen zu berichten.

Vortrag von Herrn Borst zum Download im PDF-Format