Zur Startseite

Themen

  • Home  › 
  • Aktuelles

Position des BN zur diskutierten Umfahrung Herrieden

Der Bund Naturschutz (BN) hat sich nach Bekanntwerden der Überlegungen über eine Umfahrung Herriedens eingehend mit dem Vorhaben befasst und sich in der Konsequenz klar positioniert.

10.06.2021

Der Bund Naturschutz als Umwelt- und Naturschutzverband wehrt sich gegen den zunehmenden Verlust von Natur- und Erholungsräumen sowie deren Durchschneidung mit belastenden Straßen und einer weiteren Ausuferung des motorisierten Verkehrs, insbesondere des Schwerverkehrs in bislang intakte Bereiche. Faktisch wäre der gesamte Bereich sowohl ökologisch als auch für Naherholung verloren. Unabhängig von der genannten Zerstörungswirkung gibt es um Herrieden keinen Raum für eine „verträgliche“ Umfahrung.

Ohne der laufenden Verkehrszählung vorgreifen zu wollen, ist kein realer Bedarf für die von manchen geforderte Umfahrung zu erkennen. Die Nürnberger Strasse wurde vor Jahrzehnten massiv ausgebaut und ist bisher und auch zukünftig für die Aufnahme des Werks- sowie des LKW-Verkehrs geeignet.

  • Eine ausführliche Darstellung der Position des BN zur diskutierten Umfahrung finden Sie in unserem Positionspapier.

  • Obiges Video zeigt sehr eindrucksvoll die Streckenführung einer möglichen Ostumfahrung um Herrieden. Es ist auch direkt auf YouTube verfügbar.