Neu-Gründung BN Ortsgruppe Leutershausen

Auf Grund der Vielzahl der aktuellen Themen z. B. Flächenfraß, Glyphosat, Feinstaub etc. wurde kürzlich die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Leutershausen wieder aktiviert.

Eigene Quelle

03.05.2018

Auf Grund der Vielzahl der aktuellen Themen z. B. Flächenfraß, Glyphosat, Feinstaub etc.

und der relativ hohen Anzahl der BN Mitglieder in Leutershausen wurde kürzlich die Ortsgruppe des Bund Naturschutz (BN) wieder aktiviert. Im Gebiet der Stadt Leutershausen gibt es neben großen unter besonderen EU-Schutz stehenden „FFH-Flächen“ im Altmühltal mit Seitentälern auch mehrere alte Streuobstbestände, Halbtrockenrasen und viele weitere ökologisch wertvolle Biotopelemente.

 

BN-Kreisgeschäftsführer Helmut Altreuther gab zur Einführung in einem Vortrag einen Überblick über die aktuellen Arbeitsschwerpunkte des BN im Landkreis. An erster Stelle stünden die Aktivitäten im Biotop- und Artenschutzbereich. Durch die umfangreichen Lebensraumankäufe und das anschließende dauerhafte Flächenmanagement leiste der Bund Naturschutz einen herausragenden Beitrag zum langfristigen Lebensraumerhalt und für die Artenvielfalt. Von den BN-Maßnahmen profitierten nahezu alle Artengruppen, ob Pflanzen, Vögel, Insekten oder Amphibien. Als Beispiel im Leutershäuser Raum nannte er die BN-Feuchtwiesen im Altmühltal und in der Brünst. Dort erfolge die naturschutzorientierte Nutzung durch örtliche Landwirte, auf den meisten anderen Flächen führe dieser die differenzierten Biotoppflegemaßnahmen selbst durch. Bei der alljährlichen Betreuung der Amphibien-Laichwanderung durch etwa 120 ehrenamtliche Helfer handele es sich mit Abstand um die größte Artenschutzmaßnahme im Landkreis. Der BN sei auf nahezu allen umweltrelevanten Feldern aktiv, ob bei der Energiewende, beim Grundwasserschutz, bei der Verkehrspolitik oder aktuell bei der dringend notwendigen Reduzierung des Flächenverbrauchs.

 

 

#Pressemitteilung

 

Die neu gewählte Vorstandschaft setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzender ist Gerhard Schöller, stellv. Vorsitzende ist Sylvia Gachstatter und die Beisitzer sind Susanne Winterstein und Thomas Hähnlein. „Wir wollen mit unserer Ortsgruppe den Umwelt- und Naturschutz wieder mehr in den Fokus rücken und bitten für künftige Aktivitäten um rege Unterstützung der Mitglieder und solche, die es noch werden wollen“, gab der neue Ortsvorsitzende Gerhard Schöller als Leitmotiv aus.

 

#Pressemitteilung